Wildtierfotografie Tim Jabelmann

Ich heiße Tim Jabelmann und wohne in dem schönen Landkreis Stade. 

Zur Wildtierfotografie bin ich durch meine Familie gekommen. Damals bekam ich mit 14 Jahren meine erste Canon Kamera von meinen Eltern und fotografierte erstmal alles, was nicht niet und nagelfest war. 

Die Begeisterung für die Wildtiere erlangte ich durch meinen Onkel der mich und meinen jüngeren Bruder in unseren Ferien mitnahm, um Wildtiere in deren Lebensraum zu beobachten.

 Also fing ich an, nur noch Wildtiere zu fotografieren und merkte schnell, dass ich große Freude daran habe. Ebenso merkte ich, dass ich besser werden wollte und kaufte mir von meinem ersten Lehrgehalt eine Canon 7D Mark II und kurz darauf ein Sigma 150-600mm Contemporary Objektiv.

 Irgendwann hatte ich mich fotografisch gesehen gut genug entwickelt, dass ich mich zum ersten Mal bei einem Fotografiewettbewerb der Marke Outfox World anmeldete und diesen auch gewann. Kurz darauf meldete ich mich erneut zu diesem Wettbewerb an und gewann als erster Teilnehmer zweimal diesen Wettbewerb. 

 Ich habe immer wieder große Freude in der Natur zu sein und Wildtiere in ihrem natürlichen aber auch leider in ihrem unnatürlichen Verhalten durch menschliche Einflüsse beobachten zu können. 

21
Feb.
2021

Im Interview mit Jürgen Reinhold:

Um zum jeweiligen Interview zu gelangen, müssen Sie auf das Tierbild klicken.

Ausrüstung:

Tarnung:

Um Wildtiere in ihrem natürlichen Verhalten beobachten zu können, nutze ich Hilfsmittel wie Tarnnetze. 

 

Kameras und Objektive

Canon 7D Mark II - Canon 100-400mm 

Canon 5D Mark IV - Sigma 150-600mm Contemporary 

Beanbag und Stativ

Weil eine ruhige Hand nicht alles ist.